Netilion Smart System für Aquakulturen

Aquakulturfarmer stehen vor vielen Herausforderungen: Der Bestand an Lebewesen muss in einem guten Zustand sein und gleichzeitig sollen die Kosten für Futter und weitere Ressourcen gering gehalten werden. Wenn Sie die Wasserqualität im Blick behalten, können Sie die Sterblichkeit der Fische in Ihrem Bestand reduzieren und die Futterverwertung erhöhen. Netilion Smart System für Aquakulturen hilft Ihnen dabei.

Zum Netilion Smart System

40%

Bis zu 40 % weniger Fischsterblichkeit bei optimaler Wasserqualität

Viele Fischfarmer kennen das Problem, dass es Schwund im aktuellen Bestand gibt. In Ihrer Aquakultur haben Sie zu Beginn eine höhere Anzahl an Setzlingen als später an ausgewachsenen Fischen. Eine sehr häufige Ursache für die hohe Sterblichkeitsrate in Aquakulturen sind Abweichungen in der Wasserqualität.

Die 5 goldenen Regeln für Aquakulturen herunterladen

So erhöhen Sie Ihren Bestand

Fischzüchter sind mit hohen Kosten für Futter und Infrastruktur bei schwankender Produktionsmenge konfrontiert. Die Fischsterblichkeit in einem Aquakulturbestand kann den Umsatz senken. Die Wasserqualität ist dabei ein wichtiger Faktor, der den Bestandszustand beeinflusst. Mit einem guten Wasserqualitätsmanagement kann die Fischsterblichkeit in Aquakulturen um bis zu 40 % reduziert werden.

Netilion Smart System für Aquakulturen ermöglicht Ihnen, die Wasserqualität in Aquakulturen und Fischfarmen dauerhaft und mühelos zu messen. Auf Ihrem Smartphone können Sie dann alle relevanten Informationen einsehen.

Jetzt kaufen

Erfolgsgeschichte: Das Amt für Wald sichert einen verlässlichen Betrieb in der Fischzucht

Fischzucht-Überwachung in Basel

"Wir wissen immer, unter welchen Bedingungen die Fische aufwachsen, und können diese durch gezielte Eingriffe verbessern."

Daniel Zopfi
Jagd- und Fischereiwesen
Amt für Wald beider Basel


Erfolgsgeschichte herunterladen

Herausforderung:
Das Amt für Wald betreibt in Giebenach eine Fischzucht. Eine Überwachung der Wasserqualität der Aufzuchtbecken hat in der Vergangenheit nur punktuell stattgefunden.

Lösung:
Netilion Smart System für Aquakulturen sorgt dafür, dass die Anlage ständig überwacht werden kann, auch wenn kein Mitarbeiter vor Ort ist. Alarme stellen sicher, dass das Personal im Fall von Abweichungen der Wasserqualität unmittelbar informiert wird.

Netilion Smart System für Aquakulturen

Netilion Smart System ist ein intelligentes Messsystem zur Überwachung der Wasserqualität in Aquakulturen und Fischfarmen. Es enthält zwei Komponenten:

  • Box: Ein einzelnes Paket mit den Messgeräten, die Sie an den jeweiligen Messstellen installieren können. Sie können entscheiden, ob Sie eine Box für Süß- oder Salzwasser haben möchten.
  • Smart Systems App: Eine Smartphone-App, mit der Sie überall auf die Messwerte zugreifen können. (Zur Überprüfung der Messdaten auf Ihrem Desktop-PC können Sie auch die Webanwendung Netilion Value ohne zusätzliche Kosten verwenden.)

Dank der intelligenten Verbindung zwischen den Messsensoren und der Smartphone-App ist die Überwachung der Wasserqualität in Aquakultursystemen so einfach wie nie zuvor.



Sie können damit die folgenden Parameter messen:

  • Gelöster Sauerstoff
  • Temperatur
  • Ammonium
  • pH-Wert / Nitrat

Ihre Lösung
Netilion Smart System
für Aquakulturen

 

 

Mit Netilion Smart System können Sie ganz einfach...

Fisch in sauberem Wasser

Wasserqualität sicherstellen

Mit Netilion Smart System für Aquakulturen messen Sie relevante Wasserqualitäts-Parameter mithilfe von Highend-Sensoren. Wenn Sie die Sensoren einmal installiert haben, führen sie kontinuierlich Messungen aus. So können Sie sicher sein, dass Sie die Wasserqualität unter Kontrolle haben.

Ihre Vorteile:

  • Permanente Messung
  • Sensoren für relevante Messgrößen
  • Alles in einem Paket

Karte auf einem Smartphone mit installiertem Netilion Smart System

Messwerte auf dem Smartphone prüfen

Die Sensoren übertragen die Messwerte sicher auf Ihr Smartphone. So können Sie die Messwerte einfach auf dem Smartphone einsehen – ganz gleich, wo Sie gerade sind. Außerdem können Sie in der Smart Systems App die Messorte auf einer Karte einrichten und verwalten.

Ihre Vorteile:

  • Messwerte überall prüfen
  • Auswertung mit Visualisierungsfunktion
  • Sichere Datenspeicherung

Smart System-Benachrichtigungen auf einem Smartphone

Alarm-Nachrichten erhalten

Sie können sich Ihre Alarme einstellen, sodass Sie bei Grenzwertüberschreitungen auf dem Smartphone benachrichtigt werden. So sparen Sie den Aufwand, Messwerte händisch zu prüfen, weil Sie sich darauf verlassen können, automatisch alarmiert zu werden.

Ihre Vorteile:

  • Bestimmen Sie Ihre Grenzwerte
  • Alarm bei Notfällen
  • Schnelle Reaktionen möglich

So einfach funktioniert es: das Anleitungsvideo

Netilion Smart System macht die Überwachung der Wasserqualität und Fischzuchtanlagen sehr einfach:

  • Sie bestellen Netilion Smart System und erhalten die Box.
  • Sie können die Installation und Wartung Ihrer Sensoren entweder selbst durchführen oder sich von einem Endress+Hauser Servicetechniker unterstützen lassen.
  • Registrieren Sie sich online und wählen Sie Ihr Abo aus.
  • Danach können Sie Ihre Smart Systems App herunterladen und Ihre Sensoren mit Ihrem Smartphone verbinden.

Ihre Lösung:
Netilion Smart System
für Aquakulturen

 

 

Welche Faktoren beeinflussen die Gesundheit der Fische?

Überwachung von gelöstem Sauerstoff in Wasser

Gelöster Sauerstoff

Problem:
Fische benötigen Sauerstoff, um zu überleben. In der Aufzuchtphase und bei der Fütterung verbrauchen Fische eine enorme Sauerstoffmenge, die dem Wasser wieder zugesetzt werden muss. Sauerstoffschwund verringert das Wachstum und kann schlimmstenfalls zum Tod der Fische führen. Belüftungsanlagen können in Aquakulturen den Sauerstoffgehalt auf dem optimalen Niveau halten.

Empfehlung:
Um den Sollwert zu halten, müssen Sie den Sauerstoffgehalt und idealerweise die Wassertemperatur kontinuierlich messen. Die üblicherweise empfohlene Konzentration von gelöstem Sauerstoff beträgt 8-10 mg/l. Permanente Sauerstoffmessung schützt den Fisch vor Sauerstoffmangel und spart die Kosten für überschüssige Belüftung.

Überwachung von Ammonium in Wasser

Ammonium

Problem:
Hohe Konzentrationen von Ammonium (NH4+) bewirken, dass der Fisch aus dem Futter keine Energie mehr aufnehmen kann. Obwohl erhöhte Ammonium-Konzentrationen nicht automatisch zum Tod führen, birgt Ammonium dennoch ein gewisses Risiko, sobald der pH-Wert im Wasser steigt. Denn dann kann Ammonium zu Ammoniak werden (NH3), was für den Fisch giftig und tödlich ist. Ein Desaster für die Aquakultur-Bestand.

Empfehlung:
Die Konzentration von Ammonium schwankt in Abhängigkeit von Fischfütterungen und Ausscheidungen ebenso wie von der Wasserreinigung in Anlagen mit rezirkulierendem Wasser. Deshalb ist eine dauerhafte Messung von Ammonium so wichtig, um die Wasserqualität in der Aquakultur zu überwachen und die Wasserreinigung zu kontrollieren.

Überwachung des Nitratgehalts in Wasser

Nitratgehalt

Problem:
Verschiedene Konzentrationen von Nitrat können zu einer Gesundheitsschädigung bei Fischen führen. Gleichzeitig wirken sich hohe Nitrat-Konzentrationen im Auslass der Aquakultur negativ auf die Umwelt aus. Nitrat fördert Algenwachstum, was wiederum zur erhöhten Oxygenierung in tieferen Gewässern führen kann. Dabei können anaerobe Zonen entstehen, die sehr schädlich für Fische und weitere Organismen sind.

Empfehlung:
Eine zuverlässige Kontrolle des Nitratgehalts in der Aquakultur ist eine der obersten Pflichten der Fischfarmer. Das empfindliche Biotop im Gleichgewicht zu halten, entpuppt sich immer wieder als große Herausforderung. Eine dauerhafte Messung von Nitrat hilft Ihnen dabei, ein plötzliches Algenwachstum, das zur Störung des Sauerstoffgehalts führt, zu verhindern.